»Super-Opa« aus der BILD-Zeitung ein Freimaurer?

Bildschirmfoto 2014-09-07 um 10.15.19

Eines der freimaurerischen Rituale endet üblicherweise u. a. mit den Worten »Geht nun zurück in die Welt, meine Brüder, und bewährt Euch als Freimaurer. Wehret dem Unrecht wo es sich zeigt.« Einer, der diese Aufforderung kürzlich auf eher ungewöhnliche Weise ernst genommen hat, wird – nach der britischen Presse – nun auch hierzulande als »Super-Opa« gefeiert:

Andrew Adamson überraschte drei bewaffnete Einbrecher, als er nach einer Veranstaltung mit seiner Frau nach Hause kam – und die maskierten Täter dann kurzerhand wortwörtlich in die Flucht schlug.

Wer sich die Bilder der Überwachungskamera etwas genauer anschaut und sich ein wenig auskennt, wird stutzen: Trägt »Super-Opa« etwa freimaurerische Festbekleidung? Könnte gut sein, dass er tatsächlich von einer Freimaurer-Veranstaltung kam: Auf dem später geschossenen Portrait ziert scheinbar ein Winkel-und-Zirkel-Anstecker das Revers.

Und wie lautet Super-Opas freimaurerisch-bescheidenes Statement zum Fall? »Ich hab nur getan, was jeder gute Ehemann tun würde. Ich wollte mein Haus und meine Frau schützen.«

Hier geht’s zum Artikel in der BILD-Zeitung.


Blog abonnieren per Facebook, Twitter oder Mail:

07. September 2014 von freimaurer.online
Kategorien: Freimaurer-Kuriositäten, Geschichten, Portraits, Interviews, Presse, Medien | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar
__