Freimaurer Hamburg: Logen, Großlogen, Lehrarten und Logenhäuser

Freimaurer Hamburg: Logen, Großlogen, Lehrarten und Logenhäuser – die Geschichte der Freimaurer in Hamburg bzw. Logen in Hamburg beginnt am 6. Dezember 1737: In einer Weinstube in der Bäckerstraße wird die »Loge de Hambourg« gegründet (heute: »Absalom zu den drei Nesseln«), womit gleichzeitig auch der »Siegeszug« der Freimaurerei durch Deutschland beginnt.

Und obwohl der Dachverband der deutschen Freimaurerei und die Großlogen ihren Sitz längst in Berlin haben, ist Hamburg immer noch eine Art »heimliche Freimaurer-Metropole«, was sich auch in der Zahl der Logen widerspiegelt, die mit der Zahl der Berliner Logen fast mithalten kann.

Freimaurer Hamburg: Großlogen und Lehrarten

Alle fünf in den »Vereinigten Großlogen von Deutschland« organisierten Großlogen und Lehrarten (AFAuAMvD, GLLFvD, 3WK, GLBFG, ACGL) sind mit Logen in Hamburg vertreten, darüberhinaus auch die in der Großloge »Humanitas« organisierte sog. »gemischte Freimaurerei« für Frauen und Männer sowie die in der »Frauengroßloge von Deutschland« (FGLvD) organisierte Loge »Isis und Osiris« für Frauen.

Freimaurer Hamburg: Logenhäuser

Maßgeblich spielt sich das Leben der Freimaurer in Hamburg in den Logenhäusern in der Moorweidenstraße (Nr. 36, erbaut 1909, überwiegend GLLFvD-Logen der christlichen Tradition) und der Welcker Straße (Nr. 8, überwiegend AFuAM Logen der sog. Humanitären Lehrart) ab, jedoch haben die Freimaurer im Laufe der Geschichte auch zahlreiche Spuren im gesamten Stadtgebiet hinterlassen. Wer sich für diese Spuren interessiert, dem empfehle ich die entsprechende Stadtführung »Auf Spuren der Freimaurer durch Hamburg«.

Tipp: Am »Tag des offenen Denkmals« wurden auch in Hamburg schon mehrfach kostenlose Führungen durch die beiden großen Logenhäuser angeboten – hier geht’s zur Website des Angebots. Zudem gibt es in beiden Logenhäusern Restaurants, die auch Gästen offen stehen.

Freimaurer Hamburg: Logen

Wer sich über Freimaurerei und Logen in Hamburg informieren möchte, der findet hier eine (hoffentlich vollständige) Liste der Hamburger Freimaurer-Logen mit entsprechenden Links zu Kontaktmöglichkeiten (Quelle u. a. freimaurer-wiki.de):

Wie der übliche Vorgang ist, wenn man Freimaurer werden möchte, erkläre ich hier auf dieser Seite. Und wer sich für die Spuren der Freimaurer in Hamburg interessiert, dem empfehle ich meine Freimaurer-Stadtführung durch Hamburg (hier geht’s zum Berliner Pendant).

Schließe dich 619 anderen Abonnenten an



Meine Bücher:

Nicht von gestern - Freimaurer heute plan20131227-124104.jpg

%d Bloggern gefällt das: