Nachdenkliches – nach einem Gedicht von Br. Rolf Appel

Die Stürme haben
Mir die Sinne zerzaust.
Nachgeblieben
Ist das Erkennen,
Dass alles
seine Zeit hat.

Ich werd‘ mich begeben
In des Herzens
Heilige Räume.
Um uns her
Sich kaum Plätze bieten,
Wo Weisheit und Liebe
Dem Einsamen helfen.

Eins mit mir selbst.
Das umhüllt
Die Fülle der Welten.

Eine Antwort auf &‌#8222;Nachdenkliches – nach einem Gedicht von Br. Rolf Appel&‌#8220;

  1. Sehr gute Lyrik. Inhaltsvoll und dabei nicht mit Schwulst und altem Muff belastet.

    Mit brüderlichen Grüßen

    Martin Bienefeld
    (Zum Märkischen Hammer)

Kommentare sind geschlossen.