Interview zum »freimaurerischen Geheimnis«

Kurz notiert: Anlässlich einer Sonderseite zur Freimaurerei haben mir die Lübecker Nachrichten ein paar Fragen zum berühmt-berüchtigten »freimaurerischen Geheimnis« und den gängigsten Vorurteilen gestellt. Weil das Interview im Gegensatz zum Rest der Seite leider nicht online verfügbar ist, gibt’s der Vollständigkeit halber die Antworten hier.

___
Nichts mehr verpassen? Blog-Update-Infomails abonnieren:


Blog abonnieren per Facebook, Twitter oder Mail:

29. Januar 2012 von freimaurer.online
Kategorien: Forschung, Geschichte, Kritisches und Kritik, Presse, Medien, Rituale, Grade, Symbole | Schlagwörter: , | 3 Kommentare
__

Kommentare (3)

  1. Sehr schön!
    Hoffentlich wird das auch von den NWO-Verschwörungsfanatikern gelesen…

    • Das würde nichts ändern – jeder glaubt nur, was er glauben will. Und jeder kennt die Wahrheit: Die seinige! Entsprechend halten sich beide Seiten für gleichermaßen verblendet. Traurig, denn so bleibt alles so, wie es schon immer war, zumindest zwischen den eifrigsten Kritikern und Verfechtern der Freimaurerei: Verfahren, kompliziert und wahrscheinlich ohne Aussicht auf Besserung und einen ernsthaften Dialog, der mit einem grundsätzlichen gegenseitigen Wohlwollen beginnen müsste.

  2. Kompliment, eine sehr gute Argumentation. Ich bin sowieso der Meinung, das nur Leute, die ihre eigene Unzulaenglichkeit erkannt haben, aber nicht bereit sind an sich selbst zu arbeiten, diese „Verschwoerungstheorien“ erfinden. Unbeweisbare Interpretationen sind haeufig die beste Entschuldigung etwas nicht zu tun